Kaffee-Reisebericht

kaffeesack_shop - Kopie

Große Reise, kleine Geschichte …

Wie der Kaffee von Papua-Neuguinea nach Leipzig kommt.

22. Januar 2016 – Mitten im Pazifik – tausende Kilometer von Leipzig entfernt.

Der Container ist auf dem Wasserweg von Lae in Papua-Neuguinea gestartet und zunächst in den Container Terminal von Kuala Lumpur (Port Kelang) verschifft worden.

Dort angekommen gelangte der Kaffee auf ein Containerschiff, welches ohne Umwege durch den indischen Ozean, vorbei am Kap der Guten Hoffnung und über den Atlantik direkt nach Hamburg verschifft wurde.

Dieser Seeweg dauert nicht selten bis zu 6 Wochen. Somit ist meist schwer zu ermitteln, wann die Rohkaffeebohnen letztlich auf Lager in Hamburg gehen um dann weiter nach Leipzig reisen zu können.

Übrigens, der Kaffee in diesem Reisebericht kam am 6. März 2016 im Hamburger Hafen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.