Neue Ausstellung

Am Samstag, 15. September, um 14 Uhr eröffnet die Ausstellung „Nihon Dewa – Im Feld des Japanischen“ der in Leipzig lebenden und arbeitenden Fotokünstlerin Andrea A. Seppi.

Andrea A. Seppi studierte von 1995 bis 2001 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Als Monbusho-Stipendiatin lebte und arbeitete sie von 1998 bis 2000 für 18 Monate in Japan. Das von der japanischen Regierung gestiftete Stipendium ermöglichte Ihr ein Studium an der renommierten Tokyo Geijutsu Daigaku (Nationale Akademie der Künste und Musik). Während dieser Zeit entstandene Aufnahmen werden nun bei uns präsentiert.

Was sich hinter dem Ausstellungstitel „Nihon Dewa“ verbirgt, beschreibt sie so:

„Die Bilder der fotografischen Folge mit dem Titel Nihon Dewa entstanden in Japan zum Ausgang des vorigen Jahrtausends. Auf ihnen kommen Räume zur Abbildung, die zumeist sehr reduziert sind und an sakralen Orten entstanden sind. Ihnen allen gemeinsam ist eine bildimmanente Ruhe, eine meditative Zurückgenommenheit, die mir sowohl von den Orten entgegenkam, die ich aber auch durch meine Arbeitsweise erzeugt – vielmehr: reflektiert – habe. Wie eine Kritikerin schrieb: „Man meint, die mal mehr, mal weniger nach Außen geöffneten bzw. nach Innen verschlossenen Raumgefüge in ihrem Schweigen zu hören“, oder, wenn man es japanisch ausdrücken würde: in ihren Nicht-Geräuschen.“

Die Schau wird bis zum 31. Oktober in unserer Manufaktur während der Öffnungszeiten zu sehen sein.

Sie sind herzlich eingeladen.
Vernissage: 15. September, von 14 bis 17 Uhr

Mehr Informationen
Kurzbiografie
Ausstellungsverzeichnis
Text Nihon Dewa

röskant DIE MANUFAKTUR
Hohe Str. 9–13 | 04107 Leipzig
T +49 (341) 58 06 90 91
F +49 (341) 58 06 90 92
www.roeskant.com

ÖFFNUNGSZEITEN: DI – FR, 14 – 18 UHR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.