Der Mahlgrad

Häufig werden wir gefragt, welcher Mahlgrad der richtige für die entsprechende Zubereitungsart ist.

Der passende Mahlgrad hat erheblichen Einfluss darauf ob guter Kaffee letztendlich auch in der Tasse richtig gut schmeckt und hängt immer von der Art der Zubereitung ab. Man sollte diesen Faktor für den perfekten Kaffeegenuss wahrlich nicht unterschätzen. Desweiteren kann man mit dem Variieren der Mahlstufe (und ggf. der Zubereitungsart) ein und die selbe Sorte Kaffeebohnen geschmacklich völlig unterschiedlich erleben.

Je länger das Wasser mit dem Kaffeemehl in Kontakt ist, desto grober muss die Mahlung sein. Für die Zubereitung in der Stempelkanne (French Press) nimmt man deshalb eine grobe Mahlung.

Im Gegensatz zur French Press wird der Kaffee in der Aeropress gefiltert, damit kein Kaffeesatz in der fertigen Tasse zurückbleibt.

Auch wenn sich inzwischen in immer mehr Haushalten Kaffeevollautomaten mit integriertem Mahlwerk finden, nutzen viele noch die altbekannte Filterkaffeemaschine. Für diese in Deutschland weit verbreitete Zubereitungsart benötigt man einen mittleren Mahlgrad. Ebenso für Herdkocher und Karlsbader Kanne geeignet.

Für die Zubereitung eines Espressos an einer klassischen Siebträgermaschine benötigt man hingegen eine sehr feine Mahlung, da das Wasser beim Brühvorgang unter hohem Druck nur vergleichsweise kurz mit dem Kaffeemehl in Berührung kommt.

Wenn der Kaffee sehr sauer oder bitter schmeckt, kann der Mahlgrad zu fein gewählt sein. Bei einem sehr wässrigen, körperlosem Kaffee ist das Mahlgut möglicherweise zu grob für die Zubereitungsart. Natürlich gibt es einige weitere Einflussfaktoren für guten Kaffee. Zum Beispiel die Wahl der richtigen Kaffee-Sorte und Röstung.

Bei uns können Sie zwischen folgenden Mahlgraden wählen: French Press, Karlsbader Kanne, Filterkaffee, Aeropress, Herdkocher und Siebträger (in der Reihenfolge von grob zu fein).

P.S. Am besten ist es natürlich den Kaffee zu Hause, immer frisch und portionsweise zu mahlen. Das garantiert maximales Aroma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.